Kinderwunsch in Aschau im Chiemgau (83229) – alle Informationen aufbereitet!

Sie suchen ein Kinderwunsch-Zentrum in Aschau im Chiemgau? Dann dürfen wir Sie als erstes für Ihren Mut beglückwünschen, sich dem Thema endlich anzunehmen. Wenn ein Baby das Licht der Welt erblickt, steht die Welt für die Eltern einen Moment lang still – ein Neugeborenes ist unglaublich faszinierend. Doch schwanger zu werden und sich somit den lang ersehnten Kinderwunsch zu erfüllen, stellt häufig viele Paare auf die Geduldsprobe. Ihr Kinderwunsch in Aschau im Chiemgau muss nicht unerfüllt bleiben. Was Sie als Eltern tun können, um schwanger zu werden und worauf Sie achten sollten, ist immer ganz individuell abzuschätzen. Ob es sinnvoll ist, einen Arzt zu besuchen, sogar Medikamente einzunehmen müssen Sie Schritt für Schritt entscheiden. Was es mit einem Kinderwunschzentrum sowie künstlicher Befruchtung auf sich hat, erläutern wir an dieser Stelle außerdem.

Wo finde ich Ratschläge bei einem Kinderwunsch in Aschau im Chiemgau (Bayern) ?

Schwanger werden ist nicht immer ganz einfach, denn die fruchtbaren Tage einer Frau sind sehr kurz. Der beste Zeitpunkt, um schwanger zu werden, ist der Tag des Einsprungs und die sich anschließenden 24 Stunden. Was die Planung erschwert ist, dass die Frau den Eisprung meist nicht spürt und ein Zyklus nicht immer genau 28, 30 oder auch 35 Tage lang ist. Wenn Sie also alle zwei bis drei Tage im fruchtbaren Zeitraum miteinander schlafen, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft. Im Vordergrund sollte jedoch stets der Spaß am Sex stehen, denn zu viel Verbissenheit steht einer Befruchtung häufig im Weg.

Darüber hinaus gibt es weitere Faktoren, die die Fruchtbarkeit begünstigen bzw. beeinträchtigen. Von Vorteil ist es definitiv, wenn Sie beide bereits während der Kinderplanung mit dem Rauchen aufhören, da das die Fruchtbarkeit minimiert. Verschiedene Erkrankungen beeinflussen die Fruchtbarkeit außerdem. Wenn Sie unter einer Erkrankung leider oder gar regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie die Medikamente vor Beginn einer Schwangerschaft absetzen oder auf ein anderes Präparat zurückgreifen müssen.

Beratung in Aschau im Chiemgau: Wer bezahlt ein Kinderwunschzentrum?

Wenn Sie seit über einem Jahr versuchen, schwanger zu werden, besuchen Sie beispielsweise einen Infoabend in Ihrem Kinderwunschzentrum. Frauen, die über 35 Jahre alt sind, empfehlen wir, dies nach sechs Monaten zu tun. Dort sind Experten vor Ort, die Sie dabei unterstützen, Eltern zu werden und den Wunsch vom gemeinsamen Nachwuchs zu erfüllen. Eine weitere gute Nachricht: Viele Krankenkassen übernehmen die im Kinderwunschzentrum anfallenden Kosten vollständig oder aber in gewissen Anteilen. Rund 130 Kinderwunschzentren in Deutschland beraten Sie auch in einem persönlichen Gespräch über die Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Diese reichen von der Hormontherapie über die künstliche Befruchtung bis zur Befruchtung außerhalb der Gebärmutter.

Völlig normal: Unerfüllter Kinderwunsch in Aschau im Chiemgau

Kinderwunsch-Zentrum in Aschau im Chiemgau

Viele Paare scheuen sich, offen über ihren unerfüllten Kinderwunsch zu sprechen. Dabei suchen viele professionelle Hilfe. Prominente, wie die Obamas, verdanken beide Töchter den Möglichkeiten moderner Medizin. Dies schildert Michelle Obama in ihrer Biografie „Becoming – Meine Geschichte“. Über 12.000 Kinder kamen in Deutschland im Jahr 2016 mithilfe künstlicher Befruchtung auf die Welt. Da fast 3 Prozent aller Befruchtungen künstlich stattfinden, kann man auch sagen, dass in jedem Klassenzimmer ein Kind dabei ist, dessen Mutter nicht auf natürlichem Wege schwanger wurde.

Mehr Beratung zu künstlicher Befruchtung

Eine weit verbreitete Methode, schwanger zu werden, ist die künstliche Befruchtung mit In-vitro-Fertilisation. Sie müssen sich jedoch bewusst sein, dass auch eine künstliche Befruchtung keine Garantie dafür ist, dass Sie schwanger werden. Allerdings hat diese Methode im Vergleich zu anderen mit 38 bis 41 Prozent die höchsten Erfolgschancen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen mindestens 50 Prozent der Kosten bei bis zu drei Versuchen. Doch wie funktioniert die künstliche Befruchtung mit In-vitro-Fertilisation?

Zumeist beginnen Sie als Mutter mit einer Hormonbehandlung, welche Ihre Eierstöcke stimuliert. Anschließend leitet ein Facharzt den Eisprung künstlich ein und entnimmt die gereiften Eizellen. Haben Sie keine Angst vor der Therapie, je nach Bedarf erhalten Sie Beruhigungsmittel. Die Eizellen werden nun im Labor befruchtet. Die Spermien können Sie, lieber Papa, auch zu Hause gewinnen. Schließlich bringt der Spezialist Ihre Eizellen und Spermien zusammen. Die so entstandenen Embryonen (ein bis drei) werden einige Tage später der Frau in die Gebärmutter nahezu schmerzfrei eingesetzt.

News-Ticker Kinderwunsch in Aschau im Chiemgau

In Kürze -Kinderwunschzentrum in Aschau im Chiemgau

Spätestens wenn Sie einmal in einem Kinderwunsch Forum lesen, merken Sie schnell, dass der Kinderwunsch bei vielen Paaren selbst nach längerer Zeit unerfüllt ist. Damit es mit Ihrem Nachwuchs klappt, haben Sie heutzutage die verschiedensten Möglichkeiten, die infrage kommen, wenn Sie mehr als ein Jahr lang erfolglos versuchen, schwanger zu werden. Geben Sie Ihrem Frust keine Chance, denn ganz wichtig bei der Familienplanung ist es, stets entspannt zu bleiben und die Lust am Sex zu bewahren. Mineralien sowie Spurenelemente oder eine Hormonbehandlung können helfen. Verlieren Sie nie die Zuversicht, so wird auch Ihr Kinderwunsch in einem Kinderwunschzentrum in Ihrer Nähe erfüllt.